Bittere Pille

Veröffentlicht

Niederlagen tun weh, aber diese Niederlage unserer 1. Herren ganz besonders. Mit 4:5 wurde das Heimspiel gegen den TSV Altenfurt verloren. Wenn es nach den Chancen geht, hätte unser Team auch 5:4, 6:3 oder gar 7:2 gewinnen können. Spitzenspieler Noah Schmiedel zeigte tolles Tennis, hatte im Match-Tiebreak einen Matchball und verlor. Adrian Walter kämpfte tadellos und erreichte nach dem Gewinn des zweiten Satzes den Match-Tiebreak und verlor knapp. Stefan Göllner, Matej Cintl (Foto) und Christoph Drechsler gewannen ihre Einzel, nur Maximilian Drechsler verlor leider klar. So stand es nach den Einzeln 3:3. In den Doppeln sah es zu Beginn so aus, als könnte unsere Mannschaft die nötigen Punkte zum Sieg holen. Göllner/Vornlocher gewannen schnell ihr Doppel und auch in den anderen Begegnungen sah es gut aus. Schmiedel/Cintl hatten Satz vor, eine 4:1 Führung im zweiten Satz und etwas später zwei Matchbälle zum Gesamtsieg. Sie wurden nicht genutzt, der Satz ging verloren und der Match-Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Bei Stand von 9:6 hatte unser Team weitere 3 laufende Matchbälle, die nicht genutzt werden konnten. Match-Tiebreak 9:11 und Doppelsieg für Altenfurt, Spielstand 4:4. Nun ruhten die Hoffnungen noch auf Drechsler/Drechsler. Sie mussten nach gewonnenem 1. Satz im Zweiten in den normalen Tiebreak, gaben diesen mit 9:11 ab und mussten auch in den Match-Tiebreak. 5:10, unglaublich, Altenfurt gewinnt mit 5:4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.